Archiv der Kategorie: Mini Wohnwagen

Mini Wohnwagen bei Faltcaravan News: Alle Informationen zu den kleinen Wohnwagen die immer mehr Fans bekommen.

Mini präsentiert drei Lösungen für den Camping Urlaub

Passend zum Sommer präsentiert Mini jetzt drei Lösungen für den Camping-Urlaub mit dem lifestyle Kleinwagen. Leider sind die Lösungen auf Basis des Clubvan und Countryman  vorerst nur Prototypen und wahrscheinlich wird es auch dabei bleiben, schließlich wurde der jetzt wieder präsentierte Wohnwagen Cowley schon 2012 vorgestellt. Hier aber die Einzelheiten:

Für den Countryman gibt es ein Dachzelt

mini-roof-topMit dem Countryman All4 Camp sollen die Mini Fahrer in Zukunft ihr Zuhause und den Schlafplatz immer dabei haben. Im Dachzelt finden 2 Personen Platz zum Schlafen und für die Fahrradtour gibt es auch noch speziell angefertigte Fahrradträger für den Mini. Neben dem Offroad Urlaub denkt Mini vor allem an Strand und Festivalbesucher als Zielgruppe. Die Dachzelte sind ja inzwischen nicht mehr wegzudenken, aber ob es dann am Ende ein spezielles „Mini Roof Top Zelt“ sein muss oder man sich jetzt schon eins kauft sei dahingestellt. Es gibt auf jedenfall schon Autodachzelte die auch auf den Mini passen.

Der Wohnwagen Cowley

mini-wohnwagen-cowleyDer Wohnwagen Cowley wurde von Mini schon im letzten Jahr vorgestellt. Er bietet, ähnlich wie das Dachzelt 2 Schlafplätze, eine Kochnische mit Gaskocher, Wassertank, Kühlschrank und Spüle. Dabei wiegt er nur 300 Kilo und ist somit sehr leicht zu ziehen. Wie es sich für einen Wohnwagen von Mini gehört ist er natürlcih mit einer TV/DVD und Stereoanlage ausgestattet. Ein extra Anhängerführerschein ist somit nicht nötig.

[sam id=“6″ codes=“true“]

Der Clubvan wird zum Mini Wohnwagen

mini-wohnwagen-clubvanÜber den Trend zu den Mini Wohnwagen haben wir schon berichtet. Währen bisher vor allem Kombis und Hochdachkombis mit zusätzlichen Betten und Küchenmodulen ausgestattet wurden stellt jetzt auch der Mini Clubvan seine Campingtauglichkeit unter Beweis. Aber leider nur für eine Person. Der Schlafplatz wird zwischen dem Vordersitz und Kofferraum eingerichtet. Aus dem Heck lässt sich auch die Kochzeile mit Propanherd und Kühlschrank ausfahren. Technik darf beim Clubvan natürlich auch nicht fehlen, ein Fernseher gehört auch mit zur Ausstattung.

Der Nissan NV200 Evalia mit Aufstelldach

Die Firma Zoom aus Merching hat für den Nissan NV200 Evalia ein Aufstelldach entwickelt was aus dem Familienvan einen Camper oder auch den Zoom Stadtindianer macht. Basis des Stadtindinaners ist, wie geschrieben der Familienvan NV200 Evilia von Nissan. Im typisch charakteristische Aufstelldach von Zoom können auf 125 cm Breite und 200 cm Länge bequem 2 Erwachsene schlafen. Für den kurzen Familienurlaub kann ebenfalls die Rücksitzbank zu einem Schlafplatz für 2 Personen umfunktioniert werden.

Was kostet der Stadtindianer ?

Der Zoom Stadtindianer kostet in der Ausbaustufe mit Aufstelldach 39,600 € und kann entweder direkt bei der Zoom Manufaktur oder eben auch bei Nissan bestellt werden. Mit dabei sind dann auch eine Campingküche inkl. zweiflammigem Kocher, Spüle, 32 Liter Frischwassertank, Außendusche, Chemie-WC und einer Zweitbatterie. Da kann der Camping Urlaub oder auch der Städte Trip kommen. Natürlich kann der Nissan NV200 Evalia auch ohne Dach gekauft werden, mit einem Doppelbett und 4 Schlafplätze im Wagen ist diese Ausführung des Familienvans um 4.000 € günstiger.

Ähnlich wie der Opel Tuner Irmscher mit seinem Stadtcamper setzt die Firma Zoom mit ihrem Stadtindianer auf die Camper die kurzfristig Reisen wollen und auch dabei gern einmal direkt in der Stadt schlafen möchten und bietet ihnen eine interessante Alternative zum Dachzelt oder auch Wohnwagen.

Hier ein Video des Stadtindianers:

[youtube ViuIi763z_g]

Weitere Informationen rund um die verschiedenen Hersteller der Autodachzelte wie beispielsweise Autocamp haben wir euch hier zusammengetragen.

Weitere Artikel:
Der Faltwohnwagen fürs Fahrrad
Alternativen zum Faltcaravan
Neuer Mini Wohnwagen ist da

Irmscher baut einen Stadtcamper

Der Opel Tuner Imscher aus Remshalden hat mit dem sogenannten Stadtcamper ein Konzept für das schnelle Campen in der Stadt konstruiert. Das Dachzelt bzw. besser die Dachbox hört auf den Namen van avenue und ist als komplette Nachrüstlösung für das Peugeot Modell Partner oder den auch den Citroen Berlingo zu haben. Die Dachbox bietet einen komfortablen Schlafplatz für 2 Erwachsene auf dem Autodach an. Kinder könnten dann auf der Pritsche im Auto schlafen.
stadtcamper-irmscher
Mit dem neuen kompakten Camping Konzept stellt sich der Opel tuner Irmscher in den Wettbewerb mit Dachzelt Herstellern wie beispielsweise Woick oder auch 3DOG camping aus Hamburg.
stadtcamper-dachluke Die Dachbox kann durch ein Loch im Dach erreicht werden. So muss man nicht wie bei anderen Dachzelten den Weg aussen ums Auto nehmen was das Stadtcampen dann auch deutlich entpannter macht. Für den Durchstieg in die Box wird dann ein Loch in das Autodach geschnitten. Das ist natürlcih ein nachteil gegenüber einem herkömmlichen Dachzelt, denn die Dachbox bleibt dauerhaft bestehen.
Die Dachbox für den van avenue kostet als Nachrüstlösung inklusive Einbau rund 4.600 €. Wer lieber einen Neuwagen kaufen möchte, auch das ist möglich: Als komplettes Camping Modell für den Peugeot Partner kostet der Van Avenue 21.600 € in der Basis Version. Was haltet ihr von dem Irmscher Van Avenue? Ist die Dachbox fürs Auto eine Alternative für euch? Oder sollte es doch eher ein Autodachzelt bzw. ein Zeltanhänger sein?

Weitere Artikel:
Der ADAC testet Faltcaravan Modelle
Faltcaravan von Opera

Weiterer Mini Wohnwagen

Die kleinen Wohnwagen kommen in Mode: So vertreibt die Forma Camp-Runner Europe“ schon seit 2010 die kleinen Wohnwagen „Little Guy USA“ und „Little Guy World Wide“ an. Bei einem Mini Wohnwagen müssen Sie ein wenig auf den Comfort eines „normalen“ Wohnwagens verzichten, dennoch gleichen die Vorteile diesen Komfortverlust wieder aus. So kann beispielsweise eine Person den kleinen Wohnwagen Ankopplen oder bewegen, und es ist nur ein „Kleinwagen“ oder auch Trike als Zugfahrzeug für den Mini Caravan nötig. Das geringe Gewicht des Campers hat auch Einfluss auf den Tank: Schließlich wird mit dem Camp-Runner auch Treibstoff gespart: Etwa einen halben Liter pro 100 Km. Dazu kommt, das die Preise für so einen kleinen Wohnwagen natürlich deutlich billiger sind als für das „große“ Modell. Weitere Infos findet ihr hier

Was meint ihr?
Ist so ein Mini Wohnwagen ein Ersatz für einen Falter?

Weitere Mini Wohnwagen:

Stadtcamper von Irmscher
Die QUQUQ Campingbox
Das Yatoo Dachzelt
Der Nissan EV200 mit Aufstelldach

Ein Wohnwagen zum Campen und Boot fahren

Der Wohnwagen Sealander funktioniert als Amphibien fahrzeug sowohl an Wohnwagen, als auch als Boot. Ausgestattet mit einem Aussenboarder kann der Sealander auch im Gewässer genutzt werden.
Sicherlich ist der Sealander nicht für die Wellen der Nordsee geeignet, aber als netter Zeitverteibt beim Campen an einem ruhigen See ist die Bootsfahrt gleich mit inkludiert. Und wenn die Sonne scheint, dann kann auch noch das Dach des Sealanders geöffnet werden und das cabrio Feeling ist mit dabei.

Hier ein Video des Sealanders in Aktion:

[youtube yEaw8TIvg0M nolink]

Anfang 2012 soll der Wohnwagen für Land und zu Wasser gebaut werden. Der Preis bewegt sich in der Grundausstattung für den Sealander bei rund 15.000 Euro und liegt damit deutlich höher als sonst so bei den Mini Wohnwagen die bereits ab 4.000 € losgehen.

Via

Weitere Artikel:
Faltwohnwagen als Camping Alternative
Der Faltcaravan von Opera
Faltcaravan Modelle im ADAC Test