Lesetipps für den Herbst

Die Tage werden kürzer und kälter. Für den Herbstanfang hab ich euch einmal ein paar Buchtipps für euch zusammengestellt.

Die Camping Bücher

Soko Camping – Der Tod macht niemals Urlaub von Angelika Wesner
In dem Krimi von 2010 beschreibt die Autorin auf witzige Weise Situationen aus dem Camping-Alttag die wohl jedem schon einmal auf die ein oder andere Weite kennt.

Mit Dixi und Dachzelt um die Welt
Die Reise meines Lebens handelt von der gemeinsamen Weltumrundung des Autors mit seinem seinem Sohn. Los ging es 2003 in Baltimore an der amerikanischen Ostküste. Das Auto: Ein 15 PS starker BMW-Dixi von 1928, ausgestattet mit einem Dachzelt.

Abenteuer Auto-Dachzelt
Ditmar Mickeleit gibt in seinem Buch eine tolle Übersicht über die Geschichte der Dachzelte in der DDR: Vom Anfang als Symbiose zwischen dem Trabbi und dem Zelt. Dabei werden auch die Hindernisse nicht ausgelassen. Gute Geschenkidee für alle Dachzelt interessierten.

Das Vorzelt zur Hölle
Tommy Krappweis erzählt auf amüsante Arte und Weite aus seiner Kindheit wenn die Eltern aus München wieder gen Süden fuhren und er als Zwangskamper wild campen musste. Geschichten aus dem Camping Urlaub wie sie wohl jeder von uns schon mal in ähnlicher Weise erlebt hat.

Was für Krimi Fans

Erwartung von Jussi Adler-Olsen
Ganz neu herausgekommen ist der 5. Roman von Jussi Adler-Olsen. In Erwartung versucht Marco, ein 15 jähriger Krimineller aus seinem Verbrecher-Clan auszusteigen. Aber der Anführer Zola akzeptiert keine Aussteiger und als Marco zufällig hört wie er verstümmelt werden soll um ihn Zukunft besser zu Bettel und Mitleid zu erzeugen nutzt der Junge die Gelegenheit und flüchtet. Auf der Flucht versteckt er sich in einem Erdloch wo er einen Toten entdeckt den er nicht unbedingt hätte sehen sollen. Eine Gnadenlose Jagd auf Marco beginnt.

Misterioso von Arne Dahl
Etwas älter ist Misterioso von Arne Dahl, aber als Beginn der Krimi Serie rund um die sogenannte A-Gruppe unbedingt empfehlenswert: Drei Geschäftsmänner werden kurz hintereinander kaltblütig, mit der selben Methode hingerichtet. Dennoch scheint es keine Verbindung zwischen den Opfern zu geben. Das ist die Geburtsstunde der sogenannten „A-Gruppe“ die sich innerhalb der Stockholmer Polizei auf besonders schwere Gewaltverbrechen Konzentrieren soll. Und die Mordserie um die drei getöteten Geschäftsmänner gehört auf jeden Fall dazu. Ein spannender Fall von Arne Dahl. Die einzelnen Stränge sind bis auf kleinste Details logisch geplant und werden am Ende wieder aufgelöst. Lesenswert!

Wenn ihr auch Tipps habt dann teilt doch eure Lieblingsbücher gern in den Kommentaren. Und jetzt viel Spass beim lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.